Crossover

Der Schritt vom Kind zum Jugendlichen ist ein besonders komplizierter – das gilt auch und vor allem in Bezug auf die persönliche Beziehung zu Jesus!


Im Alter von 12-14 Jahren stellen sich oftmals sehr grundsätzliche Glaubens- und Lebensfragen. In der Regel wird gerade in dieser Zeit aus einem Kind, das bislang einfach den Glauben der Eltern teilte, eine Persönlichkeit, die eine eigene und bewusste Entscheidung für Jesus Christus getroffen hat.

Uns als Mitarbeitern des Kinder- und Jugenddienstes ist es ein Herzensanliegen, Eltern bei diesem Entwicklungsschritt zu unterstützen! Daraus ist der Entschluss entstanden, den Kids den Sprung aus der Kinderstunde in die Jugendgruppe mit einem „CrossOver“-Kurs zu erleichtern.


Was ist denn eigentlich Crossover?

„Crossover“ ist ein Bibelunterricht mit umfassendem Arbeitsmaterial für Teenager im Alter von 12-14 Jahren. Er soll helfen, eine wirklich eigene Beziehung zu Jesus und ein gutes Fundament an Bibelwissen für den Glauben zu entwickeln.

Im Gegensatz zu schulmäßigem Unterricht liegt der Schwerpunkt jedoch auf dem Aufbau persönlicher Beziehungen zwischen den Teenies untereinander (und zu den Kursleitern). Im Laufe des Kurses sollen Gemeinschaftsaktionen wie etwa Tagesausflüge, Übernachtungen oder Wochenendfreizeiten den Kindern ermöglichen, sich besser kennenzulernen, Freundschaften zu bilden und als Gruppe zusammenzuwachsen.
Gemeinsam mit gleichaltrigen Freunden fällt es im Anschluss viel leichter, eine Jugendgruppe zu besuchen, in der man sonst noch kaum jemanden kennen würde…

Der „CrossOver“-Kurs dauert etwa 18 Monate lang und findet immer sonntags parallel zum Gottesdienst statt. Für die Teilnahme am Kurs ist natürlich eine regelmäßige Anwesenheit der Kinder an den Sonntagen optimal – daher möchten wir die Eltern bereits bitten, uns in dieser Hinsicht tatkräftig zu unterstützen.